Nachruf: Frau Marianne Schmöller

Wir trauern um Marianne Schmöller und bedanken uns für ihre Treue und Verbundenheit zum Verein seit 1971.
Für die jahrelangen ehrenamtlichen Tätigkeiten sind wir ihr zu besonderem Dank verpflichtet.

Wir werden unserer Marianne stets ein ehrendes Gedenken bewahren.

52. Generalversammlung mit Neuwahlen vom 23.10.2021

Gut besucht war die 52. Generalversammlung der FSG. Der 1. Schützenmeister Josef Sammer durfte neben 50 Mitgliedern auch die stellvertretende Landrätin Helga Weinberger, 2. Gauschützenmeisterin Margit Poxleitner, Stadtrat Otto Christoph, Gau-Ehrenschützenmeister Gerhard Krenn, Ehrenmitglied Sepp Meier sowie das älteste Mitglied des Schützenvereins, Gerd Dorazil mit 91 Jahren, begrüßen.

Nach einem Gedenken an die verstorbenen Mitglieder seit der letzten Generalversammlung gab es aber auch eine erfreuliche Nachricht: Seit März 2020 konnten 17 neue Mitglieder im Verein begrüßt werden, so dass die FSG nun insgesamt 295 Mitglieder zählt.

Die Neuwahl der Vereinsführung fand unter der Leitung von Sportstadtrat Otto Christoph statt und brachte folgende Aufstellung:

  • 1. Schützenmeister: Josef Sammer
  • 2. Schützenmeister: Alexander Bertelshofer
  • Kassenwart: Josef Hilgart
  • Schriftführer: Eberhard Binder
  • Sportleiter LG/LP: Andrea Spann, Vertretung: Regina Sellner
  • Sportleiter KK: Herbert Poxleitner, Vertretung: Fritz Stockinger
  • Sportleiter Pistole: Christian Rodler, Vertretung: Michael Poxleitner
  • Sportleiter GK 100m: Günter Philipp, Vertretung: Helmut Seeliger
  • Fahnenträger: Günter Philipp
  • Böllerkommandant: Günter Philipp, Vertretung: Siegfried Kittl
  • IT-Administration: Herbert Weiß (jun.)
  • Beisitzer: Regina Sellner, Margit Poxleitner, Sepp Meier, Peter Kölbl, Christa Kellhammer, Mario Kulczak

Die Kassenprüfung wird weiterhin durch Traudl Fellner und Helmut Wagner durchgeführt.

Im Rahmen der Generalversammlung wurden zahlreiche Mitglieder für besondere Verdienste sowie für ihre langjährige Zugehörigkeit geehrt.

Mitgliederehrung im Rahmen der 52. Generalversammlung

Im Rahmen der 52. Generalversammlung der FSG 1625 Freyung e.V. wurden zahlreiche Mitglieder für ihre Verdienste und für langjährige Vereinszugehörigkeit geehrt.

Für seine Verdienste um die FSG wurde der IT-Administrator des Vereins Herbert Weiß (jun.) mit der Vereinsnadel ausgezeichnet. Die Verdienst- bzw. Ehrennadeln des Bayerischen Sportschützenbundes (BSSB) wurde Michael Poxleitner, Peter Kölbl und Herbert Weiß sen. überreicht.

Für die langjährige Vereinszugehörigkeit wurden folgende Mitglieder geehrt: Alexander Eider (25 Jahre), Werner Pauli (25 Jahre), Willi Arens (40 Jahre), Andreas Lederer (40 Jahre), Josef Demm (50 Jahre), Richard Lankes (50 Jahre), Marianne Schmöller (50 Jahre), Herbert Spann (50 Jahre)

Der in der Regel jährlich ermittelte Vereinsmeister in der Disziplin KK-Auflage in der Seniorenklasse wurde Günter Brückner vor Herbert Weiß (sen.).

Nachruf: Herrn Paul Draken

Wir trauern um unseren Böller-Ehrenkommandanten Paul Draken.

Danke Paul für alles, was du während deiner 42-jährigen Vereinszugehörigkeit für uns getan hast.
Ruhe in Frieden.

Seiner Familie gilt unser tiefstes Mitgefühl. Wir werden unserem verstorbenen Schützenbruder stets ein ehrendes Gedenken bewahren.

Der Freyunger Adventskalender

Grüße zum Jahreswechsel 2020 / 2021

Ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest sowie für 2021 alles Gute, Glück und vor allem „bleibt’s gsund“ – das wünschen allen Mitgliedern der Freyunger Feuerschützen und auch allen Freunden und Gönnern der FSG

der 1. Schützenmeister Josef Sammer im Namen der Vorstandschaft

Absage von Veranstaltungen 2020 wegen Corona

Zahlreiche Veranstaltungen stehen zwar in den kommenden Monaten im Terminkalender, deren Durchführung jedoch aufgrund der Corona-Krise und des damit verbundenen Veranstaltungsverbotes nicht möglich sein wird.

Dazu zählen das Königsschießen am 6. Juni, das traditionelle Bürger- und Gästeschießen mit Siegerehrung vom 10. bis 17. Juli, der 21. „Tag der offenen Tür mit Flohmarkt“ am 8. August, sowie – zumindest einmal bis Ende August – das monatliche „Musikantenzammkemma“. Ungewiss ist zudem, ob am Samstag, 13. Juni, der Gottesdienst für die verstorbenen Mitglieder bis dahin stattfinden darf, sowie am 11., 12. und 19. September das Patenschaftsschießen.

Böller Beschuss erstmals direkt bei der FSG

In Deutschland muss laut Beschussgesetz für jedes einzelne Salutschussgerät (Böller) eine Beschussbescheinigung vorliegen. Diese wird nach der Beschussprüfung des Böllers vom Beschussamt ausgestellt und auf dem Böller werden zudem Beschusszeichen und die höchstzulässige Schwarzpulvermenge und Vorlage eingeschlagen. Die Bescheinigung hat eine Gültigkeit von 5 Jahren, danach muss der Böller erneut dem Beschussamt vorgelegt werden und es wird eine neue Bescheinigung ausgestellt.

Die Böllerschützen der FSG legen großen Wert auf Sicherheit deshalb führen sie alle 5 Jahre eine Wiederholungsprüfung ihrer Böllergeräte durch.

Auf Initiative des Böllerkommandanten Günther Philipp konnte die Wiederholungsprüfung erstmals in Freyung durchgeführt werden.

Im Vorfeld wurde vom Bayerisches Landesamt für Maß und Gewicht, Dienststelle Beschussamt München, eine Besichtigung der örtlichen Gegebenheiten durchgeführt.
Der 50 m Stand der Feuerschützengesellschaft, mit den Böschungen als Kugelfang, erwies sich als sehr gut geeignet.

Am Mittwoch den 28. August konnte das Beschussamt 31 Böller beschießen und den Teilnehmern die Beschussbescheinigung ausstellen.

von links: Böllerkommandat G. Philipp, P. Hammer
mit
Kollege und Kollegin A. Simon vom LMG, München

 

Neue Homepage

Liebe Besucher,
Sehr geehrte Kameraden,

heute am 13.05.2017 geht unsere neue Vereinshomepage online.
Künftig erhalten Sie hier schneller Informationen über Veranstaltungen.

Kameradschaftliche Grüße

Florian Fritsch
IT Administrator